Das Projekt

Der Global Goals Radweg

Nachhaltige Entwicklungsziele für die Welt

Bis 2030 soll unsere Welt gründlich umgestaltet werden. So haben es alle Staaten der Erde im Herbst 2015 im Rahmen der Vereinten Nationen beschlossen. „Agenda 2030“ heißt das Stichwort. Im Mittelpunkt dieser Agenda stehen 17 sogenannte nachhaltige Entwicklungsziele, englisch SDGs (sustainable development goals).

Diese Weltziele betreffen die Ausrottung von Armut und Hunger, Gewährleistung von Gesundheit und Bildung für alle Menschen, den Erhalt der Ökosysteme und die Verwirklichung einer Lebensweise  im Einklang mit den ökologischen Grenzen unseres Planeten überall auf der Welt. Außerdem müssen Frieden und Menschenrechte bewahrt und beachtet werden. Die Agenda 2030 fordert politische, ökonomische und ökologische Maßnahmen – und zwar von allen Staaten der Erde, in Nord und Süd. An den „nachhaltigen Entwicklungszielen“ müssen sie sich messen lassen.
Damit die Regierungen die unterschriebenen Selbst-Verpflichtungen ernst nehmen, braucht es überall auf der Welt Menschen, die die globalen Nachhaltigkeitsziele kennen, sich politisch für die Ziele engagieren und ihre Regierungen an dieses Versprechen erinnern.
Zahlreiche Informationen und Hinweise auf didaktische Materialien und Medien zu den nachhaltigen Entwicklungszielen (SDGs) finden Sie auf unserer Website: www.Lernplattform-nachhaltige-Entwicklungsziele.de

Der Global Goals Radweg soll die Menschen aus Bielefeld und alle anderen Besucherinnen und Besucher dazu einladen, die SDGs (nachhaltigen Entwicklungsziele) kennen zu lernen und sich für die Erreichung der Ziele einzusetzen. Dazu knüpfen wir im unmittelbaren Erfahrungsbereich an, genau da, wo Menschen sich aufhalten und sich bewegen. Sie sollen die Nachhaltigkeitsziele im wahrsten Sinn des Wortes erfahren können.
Auf dem 25 Kilometer langen SDG-Radweg rund um das Bielefelder Stadtgebiet finden sich acht verschiedene Lernstationen, an denen jeweils ein SDG (nachhaltiges Entwicklungsziel) dargestellt wird. Dies geschieht durch Tafeln, durch einen Hör-Text, den man abrufen kann oder durch ein Spielelement, das man an jeder Station nutzen kann. Die Stationen sind also ausgestattet mit einer großen Bildtafel, einem Tisch und Sitzgelegenheiten sowie einer akustischen Botschaft zum jeweiligen Entwicklungsziel (SDG).
Das Fahrrad wird auf dem Weg zum verbindenden Element.

•    Es erschließt den Weg zwischen den acht Stationen.
•    Es es ist ein Sinnbild für nachhaltiges Verhalten, da das Fahrrad kleinräumig eine umweltfreundliche Fortbewegungs- und Transportlösung darstellt.

Selbstverständlich können Sie aber auch die einzelnen Global Goals Radweg-Stationen zu Fuß aufsuchen, um dort zu verweilen.

Das Projekt richtet sich:

•    an die allgemeine Bielefelder Öffentlichkeit.
•    an auswärtige Besucher und überregionale Radtouristen.
•    an Schulen.
•    an Jugendverbände, Sportvereine oder Natur- und Umweltgruppen.
•    an Kirchengemeinden und Betriebe, die z.B. einen Betriebsausflug planen.

Sie können unseren SDG-Radweg und seine Stationen natürlich zu jeder Zeit per Fahrrad oder zu Fuß aufsuchen. Eine Radkarte erhalten Sie kostenlos im Welthaus Bielefeld (August-Bebel-Straße 62) oder in der Touristik-Information am Bielefelder Hauptbahnhof.

Das Welthaus Bielefeld bietet für Gruppen, Schulklassen, Vereine, Betriebe etc. aber auch geführte Fahrradtouren an. Dabei vermitteln wir einige interessante Hintergrundinformationen zu den einzelnen Stationen und zu den SDGs (nachhaltigen Entwicklungszielen). Über Themenschwerpunkte, Strecke und Zeitdauer dieser Tour bestimmen Sie selbst. Informationen und Buchungen bitte an Radweg@welthaus.de oder per Telefon unter 0521-98648-0.

Unser SDG-Radweg kann auch via Geo-caching erschlossen werden. Falls Ihre Gruppe daran Interesse haben sollte, bitte melden.

An allen acht SDG-Stationen finden Sie auf den Tafeln einen QR-Code, über den Sie mit Ihrem Smartphone oder mit einem internetfähigen Tablet weitere Informationen abrufen können.

Die Radkarte enthält ein Quiz zum Global Goals Radweg, das Sie aber auch hier auf unserer Website finden. Wenn Sie sich beteiligen möchten, schicken sie Ihr Lösungswort  per Mail an Radweg@welthaus.de
In Zusammenarbeit mit "moBiel" und "flott weg" bieten wir einen E-Bike-Service an. Hotelgäste können somit E-Bikes mieten, um den Radweg bzw. die Bielefelder Umgebung erkunden. Bei Interesse melden Sie sich bei dispo@flott-weg.de oder unter der Telefonnummer 0521 178817.
Wir beraten bei der Organisation von außerschulischen Veranstaltungen und Vermittlung von Referent/innen zu den einzelnen Themen der SDGs.

Zum Projekt wurde eine Evaluation durchgeführt, die Sie hier herunterladen können. Die Evaluation möchte zur Nachahmung anregen, Inspirationen für ähnliche Projekte geben und dabei sowohl Chancen als auch Schwierigkeiten aufzeigen.

Dokumentation

Die Dokumentation zu dem Radweg können Sie hier als PDF herunterladen.

Auf Anfrage können Sie die gedruckte Version erhalten

Ihr Ansprechpartner

Fragen oder Anregungen zum Radweg? Dann melden Sie sich gerne bei uns!

Dr. Keith Hamaimbo

Telefon: 0521 / 98648-15

E-Mail: keith.hamaimbo@welthaus.de